04944 3242
Link verschicken   Drucken
 

Ganztagsangebot

Seit dem 1. August 2011 sind wir eine verlässliche Grundschule mit einem freiwilligen Ganztagsangebot am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils bis 15.30 Uhr.

 

Das pädagogische Konzept beinhaltet folgende Schwerpunkte:

 

Schwerpunkte

Personalbedarf:
Nachmittagsangebote sollen den Vormittagsunterricht ergänzen und unterstützen und vorrangig mit Lehrerstunden und Stunden von pädagogischen Mitarbeiterinnen abgedeckt werden. Andere Angebote werden durch Kooperationsverträge mit außerschulischen Partnern angeboten.


Schülerbeförderung:
Verantwortlichkeit liegt beim Landkreis Aurich. Zusage für die Beförderung am Nachmittag liegt vor.

 

Kostenaufstellung:
Die Teilnahme am Ganztagsangebot ist freiwillig und in der Regel kostenfrei.
Mittagessen: 3,50 Euro 1,00 Euro (ermäßigt)

Ablauf des Vormittags:
Die zeitliche und inhaltliche Planung der Vormittagsbetriebes ändert sich nicht. Lediglich die verbindliche 26. Stunde der Stundentafel für die 3. und 4. Klassen findet immer montags in der 6. Stunde statt. Freitags ist spätestens um 12.20 Uhr Unterrichtsschluss. Die Betreuungszeiten für die Klassen 1 und 2 bleiben wie gewohnt bestehen. Die pädagogischen Inhalte am Vormittag ändern sich nicht. Förderangebote für leistungsschwache und leistungsstarke Kinder, sowie Sportförderung werden auch teilweise auf den Nachmittag verlagert.

 

Ablauf des Nachmittags:

  1. Organisation des Mittagsessen
    - Lieferung durch "apetito"
    - Essensausgabe durch Angestellte des Schulträgers
    - Mehrzweckraum mit Küchenzeile
  2. Spiel / Entspannung
  3. "Was - ihr - wollt - Zeit": ausruhen, toben, spielen im Gebäude oder auf dem Schulhof unter Aufsicht
  4. Begleitende Lernzeit
    - Hausaufgabenbetreuung incl. Förderangebot durch Lehrkräfte und pädagogisches Personal
  5. Förderung in der Leseinsel - Leseförderung durch den Schulträger
  6. Freizeitangebote

 

Zeitplan

 

Zeitplan

 

Verbindliche Richtlinien und Grundsätze des offenen Ganztagsbetriebes

Verbindlichkeit und Verlässlichkeit
Unser Ziel ist es, dass sich Ihr Kind in der Schule wohlfühlt. Dazu braucht es verlässliche Beziehungen und überschaubare Strukturen, die Sicherheit und Vertrautheit ermöglichen. Dies ist nur im Zusammenspiel zwischen Schule und Elternhaus zu erreichen.

Verbindliche Anmeldung
Die Eltern schließen mit der Schule einen verbindlichen Anmeldevertrag, der Auskunft gibt über die gewünschte Anzahl der Tage, der Art der Beförderung und der Teilnahme am Mittagessen, sowie Bewerbungen für spezielle Angebote bzw. Fördermaßnahmen. Die Anmeldung ist halbjährlich, denn das Programm wird jeweils für ein Schuljahr geplant.

Schulregeln und Ordungsmaßnahmen
Selbstverständlich gelten alle schulischen Regeln des Miteinanders auch am Nachmittag. Das gilt gilt für die Verabredungen zur gewaltfreien Lösung von Konflikte ebenso wie für evtl. nötige Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen.

Abholzeit und Busbeförderung
Der Ganztagsbetrieb endet um 15.30 Uhr, danach werden die Kinder zu den Bussen begleitet. Kinder, die den Schulweg selbstständig zurücklegen, werden dann entlassen. Kinder, die abgeholt werden, warten mit den Buskindern bei der Betreuungskraft am Busbahnhof, bis sie dort abgeholt werden.

Ein frühzeitiges Abholen ist nicht möglich.